Farben
> Terre d’ombre naturelle

KT 43.16 Terre d’ombre naturelle

Wie eine Katze in der Nacht: Man sieht sie kaum, aber ahnt ihre Kraft.

Referenz - Le Corbusier, Salubra-Tapete, Farbe 4320 R, 1959

Farbfunktion - Differenzierung

Wirksamkeit - in jedem Licht überzeugend

Der Unterschied zwischen Schwarz und einem dunklen, ergrauten Braun ähnelt «dem zwischen dem Klang der grossen Trommel und dem Klang einer Pauke», schrieb Ludwig Wittgenstein, als er das Absolute der Farbe Schwarz gegen dumpfe, schwer beschreibbare Nuancen wie diese dunkle Umbra abgrenzte. Es ist ein tiefes Braun, das deckt und verbirgt. Im Schatten ruhend, zeugt es von Bescheidenheit. Es dient der Tarnung eines Objekts oder bildet den Hintergrund für jegliche Farbigkeit, die davor zu glänzen beginnt.

Katrin Trautwein, 225 Farben, 2017 ©Birkhäuser Verlag GmbH, Basel

Kundenstimme

"Ihre Farben sind einfach unglaublich schön, ob die Sonne scheint, oder es Regenwetter ist, oder Nacht, bei jedem Lichtspiel wirken sie wieder anders. Unglaublich."

AM, Privatkunde