Farben
> Ombre brûlé

KT 43.9 Ombre brûlé

Eine edle Farbe, die ganze Flächen im Schatten versteckt.

Referenz - Le Corbusier, Salubra-Tapete, Farbe 4320 J, 1959

Farbfunktion - Differenzierung

Wirksamkeit - in jedem Licht überzeugend

Diese elegante, fast schwarze Farbe entspricht der Normfarbe Mahagonibraun aus der Zeit, als tatsächlich natürliche Umbrapigmente und nicht als «Umbra» bezeichnete Mischungen aus künstlichen Oxidgelb- und Schwarzpigmenten den Markt bestimmten. Da unbunte dunkle Farben schlechter und unspezifischer als helle wahrgenommen werden, setzt man sie vorzugsweise als Tarnfarben ein, um zu verstecken, was keine Aufmerksamkeit erregen soll. Wie man im Garten zuerst die Blüten und das Grün und dann, wenn überhaupt, den erdigen Boden sieht, so gewährt diese Farbe den Inhalten des Raumes den Vortritt.

Katrin Trautwein, 225 Farben, 2017 ©Birkhäuser Verlag GmbH, Basel

Kundenstimme

"Ihre Farben sind einfach unglaublich schön, ob die Sonne scheint, oder es Regenwetter ist, oder Nacht, bei jedem Lichtspiel wirken sie wieder anders. Unglaublich."

AM, Privatkunde