Farben
> Königspurpur

KT 18.016 Königspurpur

Eine fabelhafte Farbe, Agamemnon trug sie als Band um die Stirn.

Referenz - Paul Baumann, Neue Farbtonkarte System Prase, Farbe 1319, 1912

Farbfunktion - Dynamik

Wirksamkeit - in jedem Licht überzeugend

Eine winzige Drüse im Gehäuse von Murex Mollusken lieferte den alten Griechen ein Purpur, mit dem sie Textilien einfärbten und Farben produzierten. Aus 10.000 Schnecken entstand knapp ein Gramm Farbstoff. Die Kosten waren so immens, dass Purpur zum Statussymbol der Mächtigen wurde. Der Papst trug eine Robe aus Purpur mit Goldfäden verwoben und Nero soll Diebe geköpft haben, die es unerlaubt trugen. Königspurpur wird heute aus Magenta und Ultramarin produziert. So setzt sich die Geschichte ohne Schnecken und Könige, aber mit einer unverändert mächtigen Präsenz im Raum fort.

Katrin Trautwein, 225 Farben, 2017 ©Birkhäuser Verlag GmbH, Basel

Kundenstimme

"Ihre Farben sind einfach unglaublich schön, ob die Sonne scheint, oder es Regenwetter ist, oder Nacht, bei jedem Lichtspiel wirken sie wieder anders. Unglaublich."

AM, Privatkunde