Farben
> Loos Violett

KT 07.055 Loos Violett

Eine magische Farbe – früh am Morgen eher blau, abends fast schon lila.

Referenz - Adolf Loos, Tapete aus der Villa Müller, 1930

Farbfunktion - Dynamik

Wirksamkeit - in jedem Licht überzeugend

Adolf Loos setzte 1930 eine mit Krapplack und Ultramarinblau beschichtete Tapete der Firma Salubra in der Villa Müller in Prag ein. Die Ausmischung lasierender Rot- und Blaupigmente mit Kreide zur Erzeugung eines schönen Violetts war schon in der Renaissance bekannt. Überraschend war, dass Adolf Loos, deklarierter Gegner «zweckloser» Dekorierung, Tapeten einsetzte. Violette Farben reagieren empfindlich auf warme Kunstlichtanteile und kippen leicht ins Braune. Diese Gefahr ist bei Loos Violett durch den Ultramarinblauanteil ausgeschlossen.

Katrin Trautwein, 225 Farben, 2017 ©Birkhäuser Verlag GmbH, Basel

Kundenstimme

"Ihre Farben sind einfach unglaublich schön, ob die Sonne scheint, oder es Regenwetter ist, oder Nacht, bei jedem Lichtspiel wirken sie wieder anders. Unglaublich."

AM, Privatkunde